Home 2017-05-03T14:11:45+00:00

secure digital transformation

Die Welt um uns herum wird digital. Wir sorgen dafür, dass sie dabei sicher bleibt. Unsere Berater unterstützen Sie in der Planung, Konzeption und Umsetzung von umfassenden, passgenauen Sicherheitskonzepten. Wir analysieren Ihre relevanten Geschäftsprozesse ganzheitlich und entwerfen – aufbauend auf ihrer individuellen Risikostruktur und ihrem spezifischen Sicherheitsbedarf – zielgerichtete Maßnahmenkataloge. Als Beratungshaus legen wir unseren Schwerpunkt auf die Erarbeitung nachhaltiger Sicherheitsstrategien und -konzepte.

Zum Video

Interessant für Industrieunternehmen:
Unsere Kompetenz steckt im VDMA-Leitfaden.

Zum Video

ID Centric Security

In der digitalen Welt dreht sich nahezu alles um Identitäten. Im Bereich Identity & Access Management steht der Mensch im Fokus. Doch längst haben auch Geräte oder Werkstücke eine eigene ID. Das Thema Identitätsmanagement berührt also nahezu alle Bereiche in unserem Alltag – sei es ein modernes Ausweismanagement für die Einwohner eines Landes oder der identitätsgesteuerte Nutzen von Car Services.

Das Consumer Identity & Access Management (CIAM) ist die logische Weiterentwicklung klassischer IAM Konzepte und deren Erweiterung auf das Business-to-Consumer Beziehung. Unter dem Begriff „Know Your Customer“ (KYC) angesiedelte Kampagnen zielen darauf ab, die Kunden zielgerichteter und individueller ansprechen und bedienen zu können. Als Basis hierfür ist eine eindeutige Identifikation der Kunden notwendig, und um die entsprechenden Profile auch sicher verwalten zu können, sind umfassende Maßnahmen für den Schutz dieser sensiblen Daten notwendig. Die accessec unterstützt Ihr Unternehmen bei der Analyse der möglichen Bedrohungen, der Identifikation von Schwachstellen innerhalb des Systems und bei der Ableitung des tatsächlichen Schutzbedarfs. Basierend auf dem Risikoappetit Ihres Unternehmens stellen wir passgenaue Lösungen zusammen und helfen bei der Auswahl des richtigen Implementierungspartners.

Mehr erfahren

Healthcare / Device Security

Krankenhäuser jeglicher Größe streben danach, die Anforderungen an den Schutz der sensiblen Patientendaten mit den Anforderungen eines zuverlässigen 24/7 Betriebs der hausinternen Informations- und Kommunikationstechnologien zu harmonisieren. Bezieht man die Medizintechnik für Diagnostik und Behandlung in die Gleichung ein, bekommt der Schutz des Patienten und seiner Gesundheit dabei den höchsten Stellenwert – insbesondere Geräte wie beispielsweise Defibrillatoren und Insulinpumpen gilt es daher vor Missbrauch und Manipulation zu schützen. Das wissen die meisten Krankenhäuser längst: Doch wie und wo sollen sie anfangen? Und wenn der Anfang geschafft ist, wie soll das Sicherheitsniveau aufrechterhalten werden? Unsere Berater kennen die Antworten auf diese Fragen und begleiten Sie Schritt für Schritt auf dem Weg hin zu einer sicheren Gesundheitseinrichtung.

 

Mehr erfahren

Automotive Security

Moderne Fahrzeuge der Mittel- und Oberklasse gleichen rollenden Rechenzentren – nahezu 100 vernetzte Steuergeräte und dazugehörende Sensoren und Aktoren sind mittels mehrerer Kilometer Kabel verbunden und tauschen in Sekundbruchteilen Informationen zu Straßenlage, Beschleunigung und Abgaswerten aus. Dass diese Kommunikation weitgehend ungeschützt und offen erfolgt, war lange Zeit kein Problem – das Auto an sich war ein autarkes Ganzes. Seit Einzug des Mobiltelefons in das Fahrzeug birgt die zunehmende Nutzung von Online- und Telematik-Diensten jedoch auch Gefahren. Neben den integrierten Mobilfunk Empfängern bieten sich den potenziellen Angreifern noch weitere Zugangspunkte: Das wohl prominentestes Beispiel ist die On-Board Diagnose (OBD) Schnittstelle, die einen direkten Zugang zu den Steuergeräten und den darin gespeicherten Informationen gewährt. Viele der hier abfragbaren Daten liefert der Fahrer – geeignete Hardware vorausgesetzt – stets mit, denn moderne Transponder-Schlüssel der Premium – Marken speichern die wichtigsten Informationen über das Fahrzeug während jeder Fahrt und erlauben die Diagnose von Fehlermeldungen.

Mehr erfahren

Industrial IT Security

Sowohl Konzerne mit Produktionsstätten als auch KMU im produzierenden Gewerbe sehen sich zunehmenden Bedrohungen ihrer cyberphysischen Systeme ausgesetzt. Die in den letzten Jahren voranschreitende Vernetzung von Maschinenanlagen und Produktionsstätten wird durch den Trend Industrie 4.0 noch beschleunigt. Mit der Vernetzung wächst die Angriffsfläche für Cyberattacken einmal mehr. Um gezielte Investitionen in IT-Sicherheit zu tätigen und die Industrie 4.0 Entwicklungen nicht zu behindern, müssen sowohl bestehende Anlagen als auch neu zu planende Produktionslinien an zukünftige Sicherheitsanforderungen angepasst werden. Die Experten der accessec helfen Ihnen nicht nur bestehende Risiken zu lokalisieren, sie beraten Sie Schritt für Schritt für mehr Schutz Ihrer IT.

 

 

Mehr erfahren

Research

accessec ist Teil des Nationalen Referenzprojektes zur IT-Sicherheit in Industrie 4.0 – IUNO.

accessec ist Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes SEDAFA – Selbstdatenschutz im vernetzten Fahrzeug.

Ansprechpartnerin

Mirjam Dragic
Office Managerin
06162800420
email hidden; JavaScript is required