Events

Startseite/Events

20.02.2018-21.02.2018 | International VDI Conference – IT Security for Smart Manufacturing

Datum: 20.02.2018 – 21.02.2018 | Veranstaltungsort: München, Holiday Inn Munich City Centre Die internationale VDI-Konferenz „IT Security for Smart Manufacturing“ zeigt auf, wie Unternehmen in Zeiten zunehmender Vernetzung ihre IT Sicherheit am besten anpassen. Besprechen Sie internationale IT-Standards und -Normen mit renommierten Branchenexperten. Erfahren Sie mehr über sichere Kommunikation, Trustworthiness und rechtliche Aspekte und diskutieren Sie Fragen wie „Who owns the data?“ oder „how to implement IT security in brown field production facilities“ mit internationalen Experten. Sie erfahren anhand von Best-Practice-Beispielen wie Sie Ihre Unternehmensdaten am besten schützen. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Interessiert? Sprechen Sie uns an!

2018-02-12T11:13:05+00:00 11. Februar 2018|Events|

07.03.2018 | Modul Sicherheit in KMUI

Datum: 07.03.2018 | Veranstaltungsort: Garching b. München, Business Campus Conference Center Aufgrund ständig wiederkehrender Nachrichten über Sicherheitsvorfälle in IT-Systemen sowie Cyberangriffen auf große und kleine Unternehmen rückt das Thema Cybersecurity immer mehr in den Fokus. Bei diesem Seminar klären wir über aktuelle Bedrohungen auf, vermitteln Hintergrundwissen zu Sicherheitssystemen und stellen die "Hackertrends vom morgen" vor, damit Sie auf die Zukunft vorbereitet sind. Weitere Infiormationen erhalten Sie hier. Interessiert? Sprechen Sie uns an!

2018-02-12T11:09:19+00:00 10. Februar 2018|Events|

19.03.2018-20.03.2018 | IT Sicherheit: Produktionsanlagen schützen

Datum: 19.03.2018-20.03.2018 | Veranstaltungsort: Stuttgart, Mercure Hotel Stuttgart City Center Sie wollen lernen, wie Sie IT-Netzwerke für die Produktion sicher aufbauen, um beispielsweise Ausfallzeiten zu vermeiden? Dann ist das Seminar „IT-Sicherheit: Produktionsanlagen schützen!" genau das richtige für Sie. Erfahren Sie in der Weiterbildung, wie Sie für Ihre Produktion die richtigen IT-Sicherheitsmaßnahmen auswählen. Am Ende des Seminars erhalten Sie ein VDI-Teilnehmerzertifikat. Weitere Information finden Sie hier. Interessiert? Sprechen Sie uns an!

2018-02-12T11:20:15+00:00 9. Februar 2018|Events|

Going Digital: Sebastian Rohr spricht auf OECD-Workshop über Zertifikate, Blockchain & Co.

Groß-Bieberau, 8.02.2018. Sebastian Rohr, Technischer Geschäftsführer der accessec GmbH, hält im Rahmen des OECD-Workshops “Digital security and resilience in critical infrastructures and essential services: What does the digital transformation change?” am 16. Februar einen Vortrag mit dem Titel „Wenn der Toaster mit der Kaffeemaschine“. Darin geht Rohr auf die Möglichkeiten, vor allem aber auch Risiken ein, die im Zuge einer zunehmenden Vernetzung von Geräten, Maschinen und Netzwerken in allen Lebensbereichen an Relevanz gewinnen. Der Workshop, der vom 15.-16. Februar in Paris stattfindet, ist Teil des OECD-Projekts „Going Digital“ und richtet sich an interessierte Vertreter aus Politik und Wirtschaft. „Als IT-Sicherheitsspezialisten beobachten wir den zunehmenden Gebrauch von IoT-Geräten, denen häufig geeignete Schutzmaßnahmen fehlen und so Tür und Tor für eine wachsende Wirtschafts-Cyber-Kriminalität öffnen. Neben einem kurzen Abriss über sichere, digitale Identitäten auf Basis von Zertifikaten, wird es vor allem auch um das Potenzial weiterer, aktuell diskutierter Lösungsansätze wie etwa Blockchain gehen“, gibt Rohr Ausblick auf seinen Vortrag. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) beobachtet und analysiert als multilaterale Organisation wirtschaftspolitische Trends und Entwicklungen in ihren Mitgliedsstaaten und der Welt. Ziel ist es, auf eine Politik hinzuwirken, die das ökonomische und soziale Wohlergehen auf Grundlage einer demokratisch verfassten Marktwirtschaft mehrt. Beim Thema Digitalisierung ist die OECD ein wichtiger Partner der G20. Schwerpunkte sind dabei die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft, Breitbandinfrastruktur, mobile Kommunikation, [...]

2018-02-08T08:48:00+00:00 8. Februar 2018|Events, News|

SAP NextGen: accessec unterstützt gemeinsam mit TRUMPF und Homag Semester-Praxisprojekt an der Hochschule Mannheim

Groß-Bieberau, 15.01.2018. Die accessec GmbH blickt auf eine erfolgreiche Kooperation im Rahmen eines Semester-Praxisprojekts an der Hochschule Mannheim in Kooperation mit SAP, TRUMPF und Homag zurück. Mit den Design-Thinking-Workshops und Kooperationen mit verschiedenen Playern aus der Industrie möchte die Hochschule ihren Studenten in quasi-realen Projekten die Chance zur Anwendung erlernter Fähigkeiten in echten Arbeitssituationen als auch den Kontakt zu Firmen ermöglichen. In jedem Wintersemester des Studiengangs Unternehmensinformatik kooperiert die Hochschule hierfür mit SAP und ihrer NextGen-Initiative. Dabei werden die besten Lösungen prämiert. Im Wintersemester 2017 waren die Teilnehmer aufgerufen, ein Werkzeug für KMUs zum Thema Risikomanagement zu bauen. SAP führte die Studierenden hierfür zunächst durch einen Design-Thinking-Workshop, accessec lieferte die notwendigen fachlichen Inhalte zu dem Thema, die Firmen TRUMPF und Homag repräsentierten das Anwender-Know-how sowie deren Anforderungen. Die Studenten der Hochschule Mannheim präsentieren ihre Ergebnisse (Quelle: Hochschule Mannheim) In verschiedenen Arbeitsgruppen entwickelten die Studierenden unterschiedliche, speziell auf den Mittelstand zugeschnittene Lösungen zum Thema Risikomanagement. Dabei entstanden zum Beispiel eine Alexa-App, die es erlaubt, neue Risiken aufzunehmen und zu bewerten, ein Geschäftsprozesszugang, welcher bereits Standard-Arbeitsabläufe aus bestimmten Branchen unterstützt oder ein Unternehmens-Risk-Score zum Benchmarking mit gleichartigen Unternehmen. Die Jury kürte im Rahmen des SAP NextGen Events am 19.12.2017 in Walldorf die Gruppe „no Risk no Worries“ mit ihrer umfänglichen Lösung inkl. einer Foto-Erkennung von Assets als Sieger des Wettbewerbs. „Überzeugt hat uns [...]

2018-01-15T08:35:52+00:00 15. Januar 2018|Events|

accessec repräsentierte IUNO auf SPS IPC Drives in Nürnberg

Groß-Bieberau, 10.01.2018. Vom 28. - 30.11.2017 öffnete die SPS IPC Drives in Nürnberg als Fachmesse für elektrische Automatisierung ihre Tore und bot neuesten technischen Entwicklungen eine ideale Plattform für den fachlichen Meinungsaustausch. Mit über 70.000 Besuchern war die SPS IPC Drives so gut besucht wie noch nie. Die Podiumsdiskussion „IUNO Stand und Ausblick aus Sicht der Industrie“ lockte zahlreiche Zuhörer an: Unter der Moderation von Herrn Glatz, Geschäftsführer des VDMA, stellten sich neben Sebastian Rohr von der accessec GmbH, Michael Jochem aus dem Hause BOSCH, Olaf Winzensried von der WIBU Systems sowie Dr. Detlef Houdeau von Infineon den kritischen Fragen des Moderators. „Mit IUNO macht die deutsche Wirtschaft entscheidende Schritte hin zu mehr Sicherheit bei der Digitalisierung und einer sicheren I4.0 Landschaft“ freut sich Rohr, geschäftsführender Gesellschafter bei der accessec GmbH. „Neben der einzigarten Kooperation von Maschinen- und Anlagenbauern wie Homag und TRUMPF, den industriellen Automatisierungsgrößen SIEMENS und BOSCH sind wir als Vertreter der mittelständischen Wirtschaft mittendrin, statt nur dabei“ ergänzt Markus Soppa, bei accessec zuständig für die Koordination der Forschungsthemen. Weitere Informationen: https://ea.vdma.org

2018-01-10T09:35:05+00:00 10. Januar 2018|Events, News|