Healthcare / Device Security

Startseite/Healthcare / Device Security
Healthcare / Device Security 2017-04-24T16:09:43+00:00

Krankenhäuser jeglicher Größe streben danach, die Anforderungen an den Schutz der sensiblen Patientendaten mit den Anforderungen eines zuverlässigen 24/7 Betriebs der hausinternen Informations- und Kommunikationstechnologien zu harmonisieren. Bezieht man die Medizintechnik für Diagnostik und Behandlung in die Gleichung ein, bekommt der Schutz des Patienten und seiner Gesundheit dabei den höchsten Stellenwert – insbesondere Geräte wie beispielsweise Defibrillatoren und Insulinpumpen gilt es daher vor Missbrauch und Manipulation zu schützen. Das wissen die meisten Krankenhäuser längst: Doch wie und wo sollen sie anfangen? Und wenn der Anfang geschafft ist, wie soll das Sicherheitsniveau aufrechterhalten werden? Unsere Berater kennen die Antworten auf diese Fragen und begleiten Sie Schritt für Schritt auf dem Weg hin zu einer sicheren Gesundheitseinrichtung.

Unsere Beratungsleistungen umfassen folgende Themenschwerpunkte:

  • Technische IT-Sicherheitsanalysen im Krankenhaus nach HC3I®
  • Analyse medizintechnischer Geräte auf Sicherheitsschwachstellen
  • Unterstützung bei der Absicherung von Medizintechnik Netzen und Geräten
  • Sichere Entwicklung von Softwarekomponenten für die Medizintechnik

Ansprechpartner

Vladimir Stefanov
+49 6162 800420
email hidden; JavaScript is required

Weitere Informationen

2017-04-24T11:25:42+00:00

Healthcare Cybersecurity Capability Index (HC3I®)

Die ersten Schritte: Selbsterkenntnis, Benchmarking und Handlungsempfehlungen In Anlehnung an das im Krankenhausumfeld etablierte Reifegradmodell „ESAMIT“ der CETUS Consulting GmbH hat accessec eine praxisbewährte Benchmarking-Lösung, den Healthcare Cybersecurity Capability Index (HC3I®), entwickelt. Die Anwendung hilft Kliniken und Krankenhäusern dabei, das eigene (IT-)Sicherheitsniveau einordnen zu können. [...]