Groß-Bieberau, 01.08.2017 Als Partner des Nationalen Referenzprojekts zur IT-Sicherheit in Industrie 4.0 – IUNO – hat die accessec GmbH gemeinsam mit der TU Darmstadt den Best Paper Award “Certificate of Merit for the 2017 IAENG International Conference on Industrial Engineering” erhalten.

Die mündliche Präsentation des Forschungsprojekts in Hongkong durch die beiden Referenten Riham Fakhry, accessec GmbH und Yübo Wang, TU Darmstadt im Frühjahr dieses Jahres hatte bereits zur Nominierung für den Award geführt. Die Auszeichnung verlieh die Fachjury nach Prüfung der wissenschaftlichen Abhandlung “Combined Secure Process and Data Model for IT-Security in Industry 4.0”, zu deren Autoren auch Sebastian Rohr, technischer Geschäftsführer der accessec GmbH zählt. Die eingereichte Arbeit überzeugte in allen vorgegeben Kategorien: „originality“, „significance“, „correctness“ sowie „clarity“.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, welche die herausragende Arbeit und Expertise unseres Teams belegt“, zeigt sich Sebastian Rohr, CTO der accessec GmbH, erfreut und ergänzt: „Die Auswahl der hochkarätigen, international besetzen Jury ist nicht zuletzt Ausdruck dafür, dass unser Ansatz einer sicheren Vernetzung und Etablierung von cyber-physischen Systemen – nicht zuletzt vor dem Hintergrund von Industrie 4.0 – der richtige ist. Visionen erreichen, bedeutet eben auch Vorkehrungen treffen.“

Im Paper wird ein Prozess- und Datenmodell vorgestellt, anhand dessen die vielfältigen Einflussfaktoren und Herausforderungen der Themenfelder Industrie 4.0 und IT-Sicherheit zusammengefasst werden. Ziel der Veröffentlichung ist es, die Herausforderungen der IT-Sicherheit in Industrie 4.0 zu analysieren und die Anforderungen aus der Fertigungsautomation, dem Maschinenbau, der Verfahrenstechnik und den Eigenschaften von cyber-physischen Systemen mit bewährten Kernelementen der IT-Sicherheitsbeschreibungen zu identifizieren und zu kombinieren. Die abgeleiteten Sicherheitsmaßnahmen werden in einem Werkzeugkasten präsentiert.

Weitere Informationen zu IUNO erhalten Sie hier: www.iuno-projekt.de