Groß-Bieberau, 11.04.2017. Vom 24. bis 25.04.2017 führt Sebastian Rohr, CTO der auf Sicherheitstechnologie spezialisierten accessec GmbH, bei der IBS Schreiber GmbH in Hamburg erneut durch das Seminar „Prüfung der Sicherheit von Cloud Computing (ISCC)“. Bereits seit 2013 zeigt die von der IBS Schreiber GmbH in Hamburg angebotene Schulung technische Hintergründe und Risiken auf, um daraus eine effiziente und effektive Vorgehensweise für eine sichere Cloud-Nutzung abzuleiten.

„In der „Wolke“ finden sich die gleichen Risiken wie sie in eigenen virtuellen und realen Umgebungen anzutreffen sind, angereichert um Risiken, die die Sicherstellung der Datenvertraulichkeit, -verfügbarkeit und -integrität betreffen“, erläutert Sebastian Rohr. „Insofern gilt es, die Gesamtlage umfassend zu analysieren und aus technischer und rechtlicher Sicht zu bewerten, um sinnvolle vertragliche, organisatorische und technische Rahmenbedingungen für einen sicheren Betrieb zu schaffen – denn grenzenlos skalierbar bedeutet nicht grenzenlos sicher.“

Im Mittelpunkt des Seminars stehen nicht nur die Sensibilisierung der Teilnehmer für sicherheitsrelevante Aspekte der Cloud-Nutzung, sondern auch die hiermit einhergehenden Compliance – sowie Identity-Management Aspekte. Folgende Zielsetzung begleitet die Teilnehmer durch zwei Seminartage:

  •  Grundverständnis für den „Cloud-Ansatz“ herstellen 
  • Die Cloud greifbar machen – technische Grundlagen verstehen 
  • Cloud-Typen unterscheiden lernen 
  • Infrastrukturen und Services auseinander halten 
  • Die Cloud nutzen und Daten schützen. Schaffen wir das? Wenn ja: wie? 
  • Herausforderungen zur IT-Sicherheit in der Cloud verstehen.

Mit praktischen Übungen in den Bereichen Enterprise Risk, Privileged Accounts sowie IT-Risk Management wird das theoretische Wissen angewendet und vertieft. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind unter www.ibs-schreiber.de möglich.