Groß-Bieberau, Salt Lake City, 10.07.2019. Venafi, der führende Anbieter von Lösungen für Maschinenidentitätsschutz, gibt die Zusammenarbeit mit der accessec GmbH und ein Sponsoring im Rahmen des Machine Identity Protection Developments bekannt. Das gemeinsame Projekt soll sicherstellen, dass der Schutz für Maschinenidentitäten in komplexen Unternehmensnetzwerken gewährleistet ist.

„Cyberangriffe gehen weit über den Diebstahl von menschlichen Identitäten wie etwa Benutzername und Passwort hinaus. Sie zielen inzwischen vermehrt auf die Identität von Computern ab“, sagt Kevin Bocek, Vice President für Sicherheitsstrategie und Bedrohungsinformationen bei Venafi.

accessec, ein Beratungsunternehmen für CSOs, CISOs und CTOs mit innovativen und praxisbewährten Lösungen für die IT-Sicherheit, wird in diesem Projekt die Integration zum Schutz der Maschinenidentität für industrielle speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) aufbauen. „Aufgrund fehlender Standardsoftware und -schnittstellen verfügten SPS bisher nicht oder kaum über einen Standard zum Schutz der Maschinenidentität“, erläutert Markus Soppa, CDO der accessec GmbH. „Wir entwickeln dabei einen Ansatz, der es ermöglicht, eine Maschinenidentität für SPS umzusetzen und mit der Venafi-Plattform zu verknüpfen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Venafi!“

Please find english version here.